Aktien in UK/Großbritannien kaufen und von Dividenden profitieren

Immer wieder wird durch die Medien bekanntgegeben, dass die Zinsen für Tagesgeldkonten und Festgeldkonten so niedrig wie nie zuvor sind und dass Dividenden die neuen Zinsen darstellen.

Fakt ist, dass es im ATX in Österreich zahlreiche Unternehmen gibt, die attraktive Dividenden zahlen und die für die Anleger wegen ihrer Dividendenrendite, jedoch auch wegen einer positiven Kursentwicklung mehr als interessant sein könnten.

Aktien-Kauf im Ausland

Neben den Aktien aus Österreich gibt es auch Aktien aus dem Ausland, die interessant sind. Hierbei ist jedoch die Quellsteuer zu beachten, die in einigen Ländern erhoben wird und die z.B. durch Zusatzformulare erstattet werden kann, so dass es nicht zur einer Doppelbesteuerung bei einer Dividendenzahlung, oder bei einem Verkauf der Aktien mit einem Kursgewinn kommen kann.

Handel ohne Quellsteuer

Fakt ist, dass es aber auch einige Länder (z.B. Irland, Großbritannien sowie Brasilien) gibt, so dass die Besteuerung direkt in Österreich erfolgen kann, ohne dass Formulare zur Erstattung der Steuer auszufüllen sind.

Keine Quellsteuer in Großbritannien – was bedeutet dies für Anleger aus Österreich?

Wer aus Österreich kommt und bei einer Bank in Österreich sein Depot führt, kann ohne Probleme Aktien in England, bzw. in Großbritannien kaufen. Quellsteuer fällt bei der Dividendengutschrift durch Firmen aus dem United Kingdom nicht an, was den Vorteil hat, dass es sich durchaus lohnen kann, sich auf dem Finanzmarkt auf der Insel umzuschauen.

Quartalsweise Dividende? Kein Problem in Großbritannien!

In England sind zahlreiche große Firmen gelistet, deren Aktien auf dem freien Markt gekauft werden können. Fakt ist, dass die meisten Firmen in England auch eine satte Dividende zahlen, jedenfalls die großen bekannten Unternehmen.

Ein großer Vorteil gegenüber vielen Unternehmen in der Heimat Austria liegt darin, dass die Dividende in vielen Fällen nicht nur einmal im Jahr ausgezahlt wird, sondern teilweise jedes halbe Jahr, oder aber auch einmal im Quartal – anteilig, das versteht sich von selbst. Somit können Aktionäre auch dann in den Genuss einer Dividende kommen, wenn sie die Aktie nur für einen kurzen Zeitraum von wenigen Monaten halten.

Welche Aktie sollte man kaufen?

Ein Beispiel für einen Konzern, der in Großbritannien ansässig ist und hier einmal im Quartal eine attraktive Teildividende zahlt ist der Royal Dutch Shell Konzern, mit der Aktie Typ B, welche in Großbritannien gelistet ist und jedes Quartal eine satte Dividende auszahlt. Aktuell liegt die Dividendenrendite gemessen am Aktienkurs von etwa 21,50 Euro bei über 7,5% im Jahr und ist damit mehr als attraktiv. Gleichzeitig bietet die Aktie Kurspotential, wenn der Ölpreis wieder steigen sollte.

Deine Meinung ist uns wichtig

*