Anlegerwohnung als Altersvorsorge – Einnahmen & Rendite

Immobilien gehören zu den beliebtesten Investments in Österreich. Eine entsprechende Wohnung kann als ideale Altersvorsorge dienen. Aber wenn die finanzielle Situation es zulässt, dann muss sich ein kluger Investor nicht mit der eigenen Eigentumswohnung zufrieden geben.

Wohnungen können schon vor der Pension einen zuverlässigen Cashflow durch ihre Vermietung und die Wertsteigerung einbringen. Nur müssen bestimmte Faktoren beim Kauf der Wohnung beachtet werden, damit diese einträglich sein kann und im Idealfall ebenfalls an Wert zulegt. Mit den Experten von „Wohnen und Wirtschaften in Innsbruck“, über die wir in diesem Beitrag schon berichtet haben, werden wir einige Faktoren für die ideale Anlegerwohnung darlegen. Die Profis für Anlagewohnungen von RAAB & RAAB bieten im zweiten Teil des Beitrags einige Informationen zu den potentiellen Renditen.

Kriterien für die Immobilienbewertung

In dem Marktbericht aus dem Jahr 2015 wurden die einzelnen Stadtteile von Innsbruck, wie in den Jahren zuvor, entsprechend aufgegliedert. Zu jedem Stadtteil wurden entsprechende Kriterien dargestellt, welche den Wert beeinflussen können. Folgende Merkmale werden als bedeutend angesehen, da sie die Lebensqualität maßgeblich mitbestimmen:

  • Einwohner
  • Verkehrsverbindungen
  • Öffentliche Spielanlagen
  • Bildung & Kinderbetreuung
  • Gesundheitswesen
  • Freizeiteinrichtungen

Einen Überblick zu Rendite und worauf es zu achten gilt bietet auch format.at in diesem Artikel , in dem auch das Thema Nachhaltigkeit und „Gut Ding braucht Weile“ erwähnt werden. Weiters gibt es dort den Tipp dass Vorsorgewohnungen ab etwa 50.000 Euro Eigenkapital bereits sinnvoll sind.

Die Einwohner

Unter diesem Punkt ist nicht nur die Anzahl der Einwohner des Stadtteils ersichtlich, sondern ebenfalls die Aufgliederung nach Altersgruppen. Damit werden die Trends im Gebiet aufgezeigt. Steigt die Bevölkerung und damit der Wohnungsbedarf und welche Altersgruppen wohnen dort? Junge Familien haben in der Regel weniger Finanzmittel als Personen, die schon lange Zeit ihre Karriere verfolgt haben.

Die Verkehrsverbindungen

Unter diesem Punkt werden die entsprechenden Straßenbahnlinien, Busse oder in größeren Städten U-Bahnen gelistet. Gerade für das Stadtleben sind die öffentlichen Verkehrsmittel von besonderer Bedeutung und Wohnungen mit guter Anbindung sind immer gefragt.

Die öffentlichen Spielanlagen

Hier finden sich Informationen zu Ballspielplätzen, Skater-Anlagen, Liegewiesen, Hundewiesen und Spielplätzen im eigentlichen Sinne. Dabei handelt es sich um Punkte, welche für manche Demografien von hoher Bedeutung sind.

Der Punkt Bildung und Kinderbetreuung

Das Bildungs- und Betreuungsangebot ist für ähnliche Zielgruppen interessant, wie die Spielanlagen. Gerade Universitäten können für einen dauerhaft hohen Wert garantieren, da eine Vermietung als WG möglich und immer gefragt ist.

Das Gesundheitswesen

Gerade für ältere Menschen, welche als zuverlässige Mieter gelten, stellt die medizinische Nahversorgung ein wichtiges Argument dar. In diesem Info-Feld finden sich in diesem Marktbericht genaue Auflistungen der allgemeinen Ärzte, der Fachärzte, der Zahnärzte und von Apotheken.

Die Freizeiteinrichtungen

Gerade junge Menschen haben oft gerne ein Kino, öffentliche Bäder oder Eislaufplätze in der Nähe ihres Wohnortes. Ein Theater kann ebenso wie die restlichen hier besprochenen Umgebungsfaktoren den Wert einer Wohnung erhöhen bzw. dauerhaft hoch halten. Dies sollte bei einer Anlegerwohnung beachtet werden. Experten wie RAAB & RAAB besitzen jedoch noch weitere Erfahrungswerte und erhöhen so die Chance einer lukrativen Finanzanlage.

Die Einnahmen durch die Anlegerwohnung

rendite-der-mieteinnahmen

Weiterführende Informationen vom Unternehmen RAAB & RAAB können unter folgendem Link eingesehen werden:
http://www.raab.at/vorsorgewohnung/anlegerwohungen-in-wien-so-funktionieren-vorsorgewohnungen-als-rentable-immobilieninvestments/

Wenn unter anderem die oben erwähnten Punkte vor dem Kauf beachtet werden, dann steht einer passenden Rendite durch die Anlegerwohnung nichts mehr im Wege. So wie das PROchecked Team regelmäßige Informationen zu den Immopreis-Entwicklungen in Innsbruck bietet, kann das Unternehmen RAAB & RAAB als einer der ältesten Anbieter von Vorsorge- und Anlagewohnungen gesehen werden. Die Profis beschreiben die entstehende Rendite genau.

Rendite durch Anlegerwohnungen

Rendite durch Anlegerwohnungen

Zum einen ergibt sich die Rendite über die Wertsteigerung der Wohnung abzüglich der Inflation. Diese Kennzahl wird ebenfalls im Immobilienmarktbericht „Wi & Wo“ über den PIX für Innsbruck dargestellt.

Dabei konnte eine durchschnittliche Wertsteigerung von 62,4 % im Erstverkauf und 46 % im Wiederverkauf seit 2006 verzeichnet werden. Wenn eine Person also eine Anlegerwohnung in Innsbruck im Jahr 2006 erworben hat, könnte sie eine Rendite von 62,4 Prozent über 9 Jahre erzielt haben. Diese Gewinne können aber nur realisiert werden, sofern die Wohnung wieder verkauft wird.

Im Gegensatz zur Wertsteigerung können Mieteinnahmen als dauerhafter und ständiger Cashflow gesehen werden. Das Unternehmen RAAB & RAAB erzielt für seine Kunden eine durchschnittliche Rendite über Mieten von 3 bis 3,5 % pro Jahr. Gerade in Zeiten niedriger Zinsen klingt dies sehr verlockend und im Gegensatz zum klassischen Sparbuch wird keine 25ig-prozentige KeSt von diesen Einkünften abgezogen. Da durch die kommende Steuerreform die Kapitalertragssteuer auf Wertpapiergewinne steigt, klingt diese Aussicht noch interessanter, da eine weitere Alternative zu den geringen Sparzinsen unattraktiver wird.

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*