Beleihwert bei Hypothekendarlehen

Der Beleihwert spielt bei einem Hypothekendarlehen eine Rolle. Seine Berechung ergibt sich aus dem Schätzwert, der im Falle des erzwungenen Verkaufs eines Objektes zugrunde gelegt werden kann.

Dieser Fall tritt dann ein, wenn der Darlehensnehmer nicht mehr in der Lage ist, die Raten zurückzuzahlen. In der Folge wird die betreffende Immobilie als Pfand herangezogen und folglich damit die Restschuld des Darlehensnehmers beglichen.

Maximale Höhe des Wertes bei einer Immobilie

Mit dieser Kennzahl wird die maximale Höhe des Wertes eines Grundstückes oder einer Immobilie ausgedrückt, der die Höchstgrenze des Darlehens darstellt. Des Weiteren kann die Immobilie bzw. das Grundstück auch bis zu diesem Limit mit einer Hypothek belastet werden.

Deine Meinung ist uns wichtig

*