Handel mit binären Optionen – Ratgeber

Sie sind einfach zu durchschauen, unkompliziert durchzuführen und noch dazu kann man schnell und scheinbar risikoarm zu viel Geld kommen – der Handel mit binären Optionen ist der neue Trend auf dem Finanzmarkt. Was sich genau hinter dem Begriff binäre Option befindet, erfahren Sie im Folgenden.

Binary Option, Two Options Anlage, Digital Options, fixierte Rückzahlungsoption oder Forex Option sind weitere Namen für dasselbe Verfahren – immer handelt es sich dabei um eine binäre Anlage Option. Ein Trader setzt auf ein von ihm kalkuliertes Marktverhalten und spekuliert dabei auf dessen Eintreffen – dabei kann es sich um einen steigenden oder einen fallenden Kurs handeln.

Geht ein Händler von einem steigenden Kurse aus, kauft er eine sogenannte Call-Option. Geht er von einem fallenden Kurs aus, wird er entsprechend auf den fallenden Kurs setzen und eine Put Option kaufen. So wird in beide Marktrichtungen gehandelt und Gewinne werden auch dann erzielt, wenn ein Kurs fällt (sofern man eine Put Option gekauft hat).

Wie erfolgt der Handel?

Die Entwicklung eines Kurses (Forex Währungspaare wie Euro/Dollar – Aktien, Rohstoffe und andere) steht dabei im Zentrum des Interesses, besonders beliebt sind Spekulationen, welche die Kursentwicklungen wichtiger Währungen betreffen, doch auch Rohstoffe (Gold , Öl ) bieten interessante Handelsmöglichkeiten.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Bin%C3%A4re_Option

Das ist grob umrissen alles, was Sie im Bereich der binären Option wissen müssen. Auch wenn man sich auf dem oft undurchschaubaren Aktienmarkt nicht auskennt, hat man hier also mit der einfachen Entscheidung, auf einen steigenden oder einen fallenden Kurs zu setzen, die Möglichkeit, am Börsengeschehen teilzuhaben, ohne ein zu großes Risiko einzugehen.

Handeln nach dem Alles-oder-nichts-Prinzip:

Immer mehr Anleger interessiert der Handel mit binären Optionen und für manchen sind sie bereits zu einer ernstzunehmenden Alternative zum Handel mit klassischen Optionen geworden. Die Frage nach der Seriosität der Anlageform steht dabei natürlich an vorderster Stelle. Ein erster wichtiger Schritt ist dabei sicher, einen guten Broker zu finden.

Seriös oder unseriös? Um einen seriösen von einem unseriösen Broker unterscheiden zu können, gilt es ein paar grundlegende Dinge zu beachten:

Seriöse Broker zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sowohl AGBs als auch alle getroffenen Vereinbarungen jederzeit abrufbar und transparent sind.
Führende Anbieter, wie etwa die Bank De Swiss oder any options, verfügen über in der EU anerkannte Regulierungen. Kundengelder werden auf separaten Konten – getrennt vom Vermögen des Brokers – verwaltet.

  • Der Handel erfolgt bei einem seriösen Anbieter ausschließlich über eine gesicherte (das heißt verschlüsselte) Internetverbindung.
  • Der Anleger ist über Auszahlungsbedingungen im Bereich der Boni genauestens aufgeklärt.
  • Sämtliche möglichen Kosten (wie etwa die Auszahlungsgebühren)sind bekannt und transparent.
  • Der Broker informiert über die Risiken, die man beim Handel mit binären Optionen eingeht.
  • Idealerweise informiert der Broker über einen kontinuierlich aktuellen Newsletter über Trends und Änderungen auf dem Markt der binären Optionen.

Wie findet man den richtigen Broker? Broker binärer Optionen bieten ihre Dienste über das Internet an, aus diesem Grund findet man sie über einschlägige Suchmaschinen.

Wie sollte man einen Brokervergleich durchführen?

TIPP: Bei einem Brokervergleich kann man sich die Angebote der einzelnen Broker genauer ansehen und aufgrund der dort gesammelten Informationen einen passenden Broker finden.

Beim Vergleich der Broker sollte sowohl auf die Leistungen als auch auf die Handelskonditionen des Anbieters geachtet werden, so sollten Sie sich folgende Fragen vor der Entscheidung auf jeden Fall stellen: Bietet der Broker ein Demokonto an? Kann man auf mobilen Handel zurückgreifen? Sind sowohl die Handelsplattform als auch der Support deutschsprachig? Wie viele Assets sind handelbar? Wie hoch ist die Mindesteinzahlung? Wie hoch sind die Boni bei einem Gewinn?

Quelle: http://www.geldanlage-vergleich.org/binaere-optionen/auswahlkriterien/

Der Broker ermöglicht in erster Linie den Handel mit binären Optionen, indem er die Handelsplattform zur Verfügung stellt. Hier kann der Anleger seine Orders erteilen. Ein weiteres gängiges Angebot attraktiver Broker ist die Möglichkeit des mobilen Handels oder die Möglichkeit ein Demokonto zu eröffnen.

Was macht einen guten Broker für Binäre Optionen aus?

Support und Bereitstellung aktueller News zeichnen die Qualität eines guten Brokers aus. Zudem ist der Handel über den Broker kostenfrei. Das bedeutet, dass die Eröffnung des Handelskontos bei einem Broker kostenlos sein sollte. Kontoführungsgebühren sowie Orderkosten (beim Handel mit Wertpapieren immer noch der Fall) gibt es bei Brokern nicht. Der Handel ist also grundsätzlich kostenlos – bei manchen Ein- oder Auszahlungen gibt es jedoch durchaus Gebühren zu beachten.

Anfänger auf dem Markt mit binären Optionen – darauf sollten Sie auf jeden Fall achten:

  • Gerade als Anfänger sollten Sie einige Ratschläge und Tipps beachten, um Ihre Chancen zu erhöhen, möglichst erfolgreich mit binären Optionen zu handeln.
  • Wählen Sie einen Broker, der eine Verlustabsicherung (eine Close-Funktion) anbietet. So können Sie Verluste in Grenzen halten.
  • Das Bauchgefühl ist kein guter Partner. Orientieren Sie sich an einer bestimmten Strategie, diese können Sie sich nach der Recherche im Internet sicher schnell zurechtlegen.
  • Setzen Sie niemals Ihr gesamtes Vermögen auf eine Option. Experten raten, nicht mehr als 2-10 Prozent in eine Option zu investieren.
  • Halten Sie Rücklagen bereit, um mögliche Verluste wieder ausgleichen zu können.

Quelle und weitere Tipps: http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1176745-1-10/anfaengertipps-handel-binaeren-optionen

Spekulieren Sie anfangs mit geringen Beträgen (fünf bis zehn Euro) und nutzen Sie die Möglichkeit des Demokontos. Erst nach ein paar erfolgreichen Trades sollten Sie den Einsatz langsam erhöhen.
Rufen Sie sich immer wieder die Risiken des Handels mit binären Optionen vor Augen.

Informieren Sie sich, bevor Sie mit dem Handel mit binären Optionen beginnen

Gerade wenn Sie neu im Geschäft mit den binären Optionen sind, sollten Sie sich zunächst auf den Handel mit einfachen Call- oder Put-Optionen konzentrieren. Im Grunde zeichnet sich der Handel mit binären Optionen durch die Möglichkeit hoher Gewinne aus, dafür müssen aber auch die hohen Risiken beachtet werden.

Wie hoch sind die Kosten für den Handel?

Gebühren und Kosten: Das sollten Sie als Anfänger wissen: Durchaus können beim Handel mit binären Optionen an mancher Stelle Kosten lauern, in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen geben Broker jedoch Auskunft über die Nebenkosten für den Handel. Kontoführungsgebühren erheben nur die wenigsten Broker, auch der eigentliche Binärhandel verursacht keine Kosten. Anders verhält es sich bei Auszahlungen.

Wann kann ich Geld auszahlen lassen?

Einmal im Monat können Trader in der Regel gratis Geld vom Konto abheben, ab der zweiten Auszahlung innerhalb von 30 Tagen fällt meist eine Gebühr an, die bei bis zu 20 bis 30 Euro liegen kann. Ambitionierte Händler sollten vergleichen und lieber eine größere als mehrere kleine Auszahlungen vornehmen, um Kosten durch Überweisungen zu vermeiden.

Deine Meinung ist uns wichtig

*