Jobsuche in Österreich – Wie kann ich Jobs finden?

Auf der Suche nach einem neuen Job führen auch in Österreich inzwischen sehr viele Wege direkt ins Internet. Grundsätzlich beginnen viele Jobsuchende die Suche online. Das bedeutet, dass in zahlreichen Jobportalen, aber auch auf den Seiten potentieller Arbeitgeber nach offenen Stellen gesucht wird.

Es ist ohne Probleme möglich, dass passende Jobs in Österreich online sowie offline über Zeitungen gesucht werden können. Ein großer Teil der Ausschreibungen funktioniert aber inzwischen online. Bei Behörden und anderen offiziellen Einrichtungen gibt es aber nach wie vor jede Menge Inserate in Zeitungen, auf die sich die Interessenten bewerben können.

Wie finde ich passende Stellen und Jobs in Österreich?

  • Online in Jobportalen
  • Online auf den Webseiten interessanter Firmen und Arbeitgeber
  • Über soziale Netzwerke im Internet
  • Über Stellenforen im Internet sowie Offline
  • Offline auf Karrieremessen
  • Offline in Zeitschriften
  • Offline an Pinwänden

Die Auswahlmöglichkeiten bei der Suche nach einem passenden Job in Österreich sind mehr als umfangreich. Längst reicht es nicht mehr, über einen Weg zu suchen, da oft nicht bekannt ist, über welche Wege die Firmen inserieren. Im Internet besteht die Möglichkeit, über verschiedene Wege entsprechende Stellen zu finden.

Tipp: Bereiten Sie sich umfassend vor auf das Bewerbungsgespräch

Tipp: Bereiten Sie sich umfassend vor auf das Bewerbungsgespräch

Es ist möglich, dass z.B. Online in übergreifenden Jobportalen sowie in spezifischen Jobportalen nach einer Stelle gesucht werden kann. Auch ist es möglich, dass direkt auf der Homepage einer Firma nach Stellenausschreibungen gesucht werden kann.

Wer sich offline umsieht, wird schnell feststellen, dass es auch Jobs gibt, die z.B. über Karrieremessen oder in Zeitschriften angeboten werden. Wer eine Karrieremesse besucht, wird feststellen, dass diese auch teilweise nach verschiedenen Themen aufgebaut ist.

Tipp: Eine große Auswahl an Jobs gibt es rund um die Uhr im eJob Room des AMS – Zusätzlich bietet das AMS auch die Suche mit dem Jobroboter an – Dieser durchsucht Internetseiten von Unternehmen in Österreich nach passenden Jobangeboten.

So gibt es z.B. Karrieremessen für Maschinenbauer, oder aber auch für die so genannten Life Science Technologien (Biologie, Biotechnik, Chemie, Pharmazie etc.). Auch im digitalen Bereich gibt es jede Menge Karrieremessen und Angebote, die wahrgenommen werden können.

Welche Vorteile bieten Online Jobportale und Online Bewerbungen?

Ein großer Vorteil bei Online Jobportalen besteht darin, dass schnell jede Menge Stellen angeschaut werden können und oftmals nicht nur regional, sondern überregional gesucht werden kann. Auch besteht die Möglichkeit, dass in den Jobportalen Filter aktiviert werden können.

Diese ermöglichen es, z.B. nur nach Inseraten von bestimmten Firmen zu suchen, oder aber auch nach bestimmten Stellenanzeigen zu suchen. Fakt ist, dass viele Jobportale sogar einen Email Service anbieten, welcher es ermöglicht, eine Email zu erhalten, wenn die entsprechenden Stellen vorhanden sind, die zum Suchprofil passen.

Wie kann ich Karrieremessen für mich nutzen?

Wer eine Karrieremesse nutzen möchte, sollte sich dementsprechend darauf vorbereiten. Ein gutes Outfit sowie eine gute Präsentation der eigenen Person sind wichtig und sorgen für einen positiven ersten Eindruck. Ferner schadet es nicht, z.B. eine Bewerbermappe in mehrfacher Ausführung mitzuführen. Dies hat den großen Vorteil, dass direkt eine Bewerbung vor Ort abgegeben werden kann, wenn das vorherige Gespräch positiv verlief. Die Kontaktaufnahme auf einer Karrieremesse ist ohne Probleme möglich, da die Vertreter von Firmen und potentiellen Arbeitgebern direkt greifbar sind.

Welche Portale kann ich in Österreich für die Online Stellensuche nutzen?

Auf der Suche nach einer Stelle im Internet ist es zu empfehlen, große Portale zu verwenden. Bei Randstand kann zum Beispiel direkt nach Stellen gesucht werden und mittels der Suchfunktion bei Randstand ist es möglich, dass z.B. direkt nach einem Jobtitel gesucht werden kann. Randstand ist in über 40 Ländern vertreten und zählt zu den größten Personal-Dienstleistern in Österreich.

Welche Unterlagen benötige ich 2017 in Österreich für eine Bewerbung?

Wer sich in Österreich für einen Job bewerben möchte, kann dies ohne Probleme über das Internet tun. Zuvor ist es jedoch wichtig, dass die Bewerbungsunterlagen geprüft werden. Diese sollten zum einen vollständig sein und zum anderen in jedem Fall natürlich auch „up to date“ sein.

Rechtschreibfehler sind in jedem Fall zu vermeiden und so ist es zu empfehlen, dass eine zweite Person die Bewerbung prüft, bevor diese eingereicht wird. Folgende Dokumente werden im Rahmen einer Bewerbung von einem potentiellen Arbeitgeber erwartet:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Referenzen und z.B. Zeugnisse sowie Empfehlungsschreiben

Grundsätzlich ist es wichtig, dass die Dokumente auf die Stellenausschreibung hin passend erstellt werden. Gerade was Anschreiben ist von großer Bedeutung und sollte ansprechend gestaltet werden.
Wer sich in Österreich für einen neuen Beruf bewerben möchte, muss in jedem Fall darauf achten, dass das Anschreiben nicht zu kurz, aber auch nicht zu lang gerät.

Fakt ist, dass die meisten Personaler dieses kurz überfliegen werden und bei der Masse an täglichen Bewerbungen in der Regel nur wenige Minuten mit einem Anschreiben und einem Lebenslauf verbringen werden.
Im Anschreiben sollte daher kurz erwähnt werden, warum der Job für einen persönlich interessant ist. Ebenfalls ist es wichtig, dass darüber nachgedacht wird, welche Beziehungen oder Talente zur Stellenbeschreibung aufgebaut werden können.

Wie gestalte ich einen idealen Lebenslauf für meine Bewerbung in Österreich?

Wer sich 2017 oder 2018 auf eine Stelle in Österreich bewerben möchte, muss dafür einen Lebenslauf schreiben und diesen möglichst gut lesbar gestalten. Gleichzeitig ist zu berücksichtigen, dass der Lebenslauf in jedem Fall alle wichtigen Fakten und Zahlen enthält. Lücken im Lebenslauf werden nicht gerne gesehen und sollten vermieten, oder aber auch kaschiert werden.

Es gibt verschiedene Vorgehensweisen in der Gestaltung und im Aufbau eines Lebenslaufes. Dieser sollte in der Regel auch zum Unternehmen passen, bei dem die Bewerbung eingereicht wird. Während z.B. im Bereich Digital Affairs, Online und Social Media durchaus kreative Bewerbungen willkommen sind, gibt es viele große konservative Unternehmen (z.B. Banken und Versicherungen), in denen eine klassische und gut strukturierte Bewerbung mit einem leicht zu lesenden Lebenslauf bevorzugt wird.

Muss ich ein Foto in meinen Lebenslauf für die Bewerbung integrieren?

Grundsätzlich ist es nicht verpflichtend, ein Foto bei der Bewerbung beizufügen. Es gibt inzwischen entsprechende Regelungen, nach denen dies nicht erforderlich ist. Anzumerken ist, dass es natürlich von Vorteil sein kann, ein schönes Foto in der Bewerbung zu haben und damit dafür zu sorgen, dass entsprechend das Interesse an der eigenen Person steigt.

Wie lang sollte der Lebenslauf bei meiner Bewerbung sein?

Der Lebenslauf bei einer Bewerbung sollte nicht zu lang sein und auch nicht zu kurz – dieser Satz liest sich mit Sicherheit nicht einfach, aber ein Lebenslauf von einer halben Seite ist definitiv zu kurz. Sollte der Lebenslauf länger als zwei Seiten sein, wird dies auch nicht unbedingt positiv empfunden. Viele Lebensläufe sind etwa 1 bis 1,5 Seiten lang und werden in einer gut strukturierten Form sehr gerne gelesen.

Wie lange dauert es, bis meine Bewerbung in Österreich beantwortet wird?

Bis eine Antwort auf eine Bewerbung erfolgt, kann es mehrere Wochen dauern. Je nach Unternehmen ist häufig davon auszugehen, dass es gerade bei größeren Unternehmen länger dauert, bis eine Bewerbung bearbeitet wurde oder sogar von der Personalabteilung nach einer ersten Filterung in die Zielabteilung weitergeleitet wird. In der Praxis dauert es meist etwa 2 bis 4 Wochen, bis die Bewerber/innen eine erste Rückmeldung auf ihre Bewerbung bekommen.

Wann kann ich anrufen um nach dem Stand meiner Bewerbung zu fragen?

Wer sich nicht sicher ist, wie es um seine Bewerbung steht und dies wissen möchte, der sollte nach etwa 4 bis 5 Wochen in der Personalabteilung nachrufen und sich sachlich und nüchtern nach dem Stand der Bewerbung erkundigen.

In der Regel werden die Personalabteilungen eine schnelle Antwort geben, da viele Bewerbungen digitalisiert eingehen und somit direkt nach der entsprechenden Bewerbung gesucht werden kann. Häufig erhalten die Bewerber und Bewerberinnen eine Antwort darüber, ob die Bewerbung z.B. bei der Personalabteilung in Bearbeitung ist, oder sogar in der entsprechenden Abteilung, in welcher die Stelle zu vergeben ist, bereits vorliegt.

Wie führe ich Gehaltsverhandlungen im Vorstellungsgespräch?

Sehr viele Firmen verlangen eine Gehaltsangabe, wenn es darum geht, dass ein Vorstellungsgespräch absolviert wird. Solle dies nicht der Fall sein, ist es aus Sicht des Bewerbers wichtig, nach dem Gehalt zu fragen. Für viele Bewerber ist das Gehalt ein heikles Thema und unter dem Strich ist es gar nicht so leicht, zu fragen, wie hoch das Einstiegsgehalt ist. Es ist daher zu empfehlen, dass durchschnittliche Gehalt für einen Beruf in Österreich zu erfahren und vorher z.B. im Internet zu recherchieren.

Dabei dürfen Qualifikation und Berufserfahrung nicht zu kurz kommen. In der Regel verkaufen sich Bewerberinnen und Bewerber häufig unter Wert, was aus Sicht der Firmen natürlich attraktiv ist. Es ist besser, ein Angebot abzugeben, dass etwas zu hoch ist und z.B. durch das Unternehmen leicht nach unten mit einem Gegenvorschlag korrigiert werden kann, als ein Gehalt zu nennen, was viel zu niedrig ist. Häufig werden geeignete Kandidaten ausgewählt, wenn die Gehaltsvorstellungen zu

Deine Meinung ist uns wichtig

*