Kredit Rating (Schufa) & Credit Scoring (KSV) in Österreich

Gerade bei eher kleinen Krediten wird in der heutigen Zeit eher an das Internet gedacht und seltener an die Hausbank. Die Direktbanken im Netz werben mit niedrigeren Zinssätzen und mit schnellen Bearbeitungszeiten. Zudem will der eine oder andere Kreditnehmer vielleicht nicht unbedingt seinem Bankberater unter die Augen treten, denn der eigene Betreuer weiß genau, wie weit das Girokonto in die roten Zahlen gerutscht ist.

Cashper Minikredit in Österreich – Kredit trotz KSV Eintrag

Kreditsumme: 100 bis 1.500 Euro (Neukunden bis 600 Euro)
Kreditlaufzeit: bis 60 Tage
Zinssatz: 7,95% p.a.
Kredit trotz KSV Eintrag möglich
Kreditentscheidung in 60 Sekunden
Auszahlung innerhalb von 24 Stunden möglich
Zum Anbieter

Das sind die potentiellen Vorteile eines Sofortkredites bzw. Ratenkredites über das Netz. Die Einstufung der persönlichen Kreditwürdigkeit über ein allgemeines Scoring stellt einen möglichen Nachteil der Online-Kredite dar. Die österreichische Arbeiterkammer hat im Jahr 2014 eine Studie zum Thema Scoring anfertigen lassen, da mehrere Gefahren von dieser Sammlung von Daten ausgehen kann. Eingangs wenden wir uns dem üblichen Kreditantrag im Netz zu. In einem zweiten Teil schildern wir kurz die Ergebnisse der entsprechenden Studie.

Der moderne Kreditantrag im Netz

Euros Money
Nach einem Vergleich mittels einem Kreditrechner geht es für den Kreditantrag direkt auf die Webpräsenz der entsprechenden Direktbank. Dort werden meist über graphische Bedienelemente die wichtigsten Informationen eingegeben.

Dazu zählen die Kreditsumme, die monatliche Rate oder die Laufzeit. Erst im nächsten Schritt wird nach den persönlichen Daten gefragt. Der Kunde soll schließlich nicht abgeschreckt werden, indem er sofort die Hosen runter lassen muss. Dieser Akt folgt erst im zweiten Schritt und der Kreditnehmer wird anhand der hier eingegebenen Informationen wirklich gründlich durchleuchtet.

Wenn diese Analyse positiv ausgefallen ist, dann werden noch die wichtigsten Unterlagen von dem Kreditnehmer angefordert und der Betrag kann ausgezahlt werden. Es müssen unbedingt folgende Dokumente bereit liegen (über weitere notwendige Nachweise informiert die Bank im Einzelfall):

  • Personalausweis, Reisepass oder Führerschein
  • Einkommensnachweise der letzten drei Monate
  • Kreditvertrag mit der Unterschrift des Schuldners und ggf. den Bürgen

„Credit Scoring in Österreich“ vom Institut für Technikfolgen-Abschätzung (ITA)

In Deutschland führt seit dem Jahr 1870 der Kreditschutzverband (KSV) das Scoring (Schufa) der deutschen Bürger für die Finanzinstitute und kreditgebende Unternehmen durch. Der Begriff Scoring bildet übrigens ein Synonym zu Rating und beides beschreibt die Einschätzung der Kreditwürdigkeit bzw. Bonität über die Sammlung von Daten.

In Österreich und in anderen EU Ländern entstehen gerade ähnliche Institutionen nach dem Kreditschutzverband in Deutschland. Zudem versuchen die EU-Politiker schon seit längerer Zeit supranationale Reglementierungen einzuführen, um die Tätigkeiten dieser Privatunternehmen zumindest in groben Zügen zu steuern. Der Erfolg auf EU-Ebene muss jedoch als eher dürftig eingeschätzt werden und aus diesem Grunde entstand die vorliegende Studie der Bundesarbeiterkammer.

Die Autoren analysierten dabei die Geschichte der Bonitätsprüfung, sowie einige der wichtigsten Verfahren der Gegenwart. Besonderer Fokus lag dabei auf der Verwendung von allgemeinen Informationen über natürliche Personen. Also auf der Möglichkeit, dass Rating-Agenturen, nicht nur Kredithistorie, Einkommen oder Vermögen zur Bestimmung der Bonität heranziehen.

Die Studie legt mangelnde Transparenz offen, die unter anderem auf das mangelnde Verständnis des normalen Konsumenten zurückzuführen ist. Obwohl standardisierte Statistik-Verfahren eingesetzt werden, fehlt sogar das Verständnis von einem Großteil der Belegschaft der Scoring-Agenturen. Nur wenige Mitarbeiter besitzen den sprichwörtlich heiligen Gral und durchschauen die genauen Punktezahlen im Detail. Zusätzlich weigern sich die Firmen die genauen Gewichtungen der einzelnen Datensätze zu veröffentlichen. Also selbst wenn das akademische Verständnis für die Verfahren vorhanden ist, dann kann ohne die genaue Validierung der Endwert nicht nachvollzogen werden. Das soll die Bonität objektivieren, aber trennt sie auch vom Verständnis der Bankberater oder Kreditnehmer. Für viele handelt es sich um eine fiktive Zahl, die einfach zu akzeptieren ist.

In den USA ist es sogar schon üblich, dass sich kleinere Kreditgeber Einblicke in Facebook Profile geben lassen. Die Regulierungen hierzulande würden solche Fälle ebenfalls noch nicht verhindern bzw. lassen eine juristische Umschiffung zu. Es darf bezweifelt werden welche Aussagekraft ein persönliches Facebook-Profil über das Risiko eines Zahlungsausfalls besitzt. Hier werden von den Autoren Grenzen empfohlen, damit nur kreditrelevante Daten in den Kredit-Score einbezogen werden.

Grundsätzlich kann gesagt werden, dass mathematische Verfahren aus dem Bereich der Statistik in keinster Weise in der Lage sind, die Vielschichtigkeit eins menschlichen Lebens zu erfassen. Gleichzeitig versuchen moderne Rating Agenturen alle möglichen Daten für ihre Bonitätsaussagen heranzuziehen. So wird nicht nur die eingeschränkte Aussagekraft der Mathematik ignoriert, sondern es wird eine allumfassende Überwachung mit der Begründung Kreditwürdigkeit systematisch aufgebaut.

Bei einem Antrag eines Online-Kredites könnten diese Überwachung auf den einzelnen Kreditnehmer angewendet werden. Also bei all den Vorteilen der Sofortkredite bzw. Online-Kredite darf nicht vergessen werden, dass damit ein Bedarf für diese Arbeit der Scoring Agenturen geschaffen wird.

Ein Ausweg sind natürlich entsprechend gute Regulierungen des Gesetzgebers. Aber es könnte in naher Zukunft so weit sein, dass die Hausbank weniger Informationen über den Kreditnehmer einholt als eine Direktbank, da alle wichtigen Daten bereits vorhanden sind und keine externen Agenturen beschäftigt werden. Die Vorteile der modernen Kredit können nicht verneint werden und sind vor allem für Einzelpersonen stark überwiegend. Das Gesamtbild offenbart jedoch einige Risiken, wie die Studie der Autoren Rothmann, Sterbik-Lamina und Peissl aufzeigt.

Quelle:
Rothmann, Robert; Sterbik-Lamina, Jaro; Peissl, Walter (2014) Credit Scoring in Österreich. Bericht-Nr. ITA-PB A66; Institut für Technikfolgen-Abschätzung (ITA): Wien; im Auftrag von: Bundesarbeitskammer

Deine Meinung ist uns wichtig

*