Lendico Anlage Erfahrungen & Test

Gerade in Österreich hat sich die relativ neue Lendico Anlage als ein guter Weg bewähren können, auf dem es noch immer möglich ist, eine ordentliche Rendite zu erwirtschaften. Die Gründe, die in der Praxis dafür verantwortlich sind, zeichnen sich dabei als sehr vielfältig ab.

Lendico Anlage – Vorteile

  • bis zu 12,42 % Rendite
  • Hohe Kreditqualität
  • monatliche Auszahlungen
  • soziales Investment

» Zum Anbieter

Gerade deshalb sollte man erst einen Blick auf das sich dahinter verbergende System werfen, um die daraus resultierenden Möglichkeiten und Chancen in der Folge noch besser abschätzen und einschätzen zu können.

Die Idee hinter der Lendico Anlage

Bereits zu Beginn wird in Bezug auf diese Frage klar, welche Aspekte bei der Lösung des Problems förderlich sind. Dazu zählt unter anderem die Tatsache, dass es sich bei der Lendico Anlage eben nicht um ein Geschäft handelt, das über eine Bank abgewickelt wird. Stattdessen könnte man das Unternehmen am besten als einen Marktplatz im Internet beschreiben, auf dem sich private Kreditnehmer und private Kreditgeber treffen.

Vorteile bieten sich dabei auf beiden Seiten. Der Kreditnehmer hat natürlich die Chance, sehr günstig an einen Kredit zu kommen, da die meist sehr hohen, durch die Bank verursachten Kosten, direkt wegfallen. Auf der anderen Seite muss man ganz klar sagen, dass es eben auch der Kreditgeber ist, der einen Profit daraus ziehen kann. Denn die Verzinsung, die sich daraus ergeben kann, ist in allen Fällen sehr viel höher als das, was aktuell noch auf dem normalen Markt der Finanzen erreicht werden kann.

Die unterschiedlichen Risikogruppen

Die Qualität des Risikos wird dabei in verschiedene Gruppen unterteilt. Wird zum Beispiel ein Kredit an eine Person gezahlt, die einen festen Arbeitsplatz nachweisen kann, ansonsten über keine negativen Schufa Einträge verfügt und einen guten Eindruck macht, so liegt die mögliche Rendite für den Kreditgeber maximal bei in etwa 4,8 Prozent. Je weiter sich das Risiko aufgrund der diversen individuellen Faktoren dabei erhöht, desto weniger sicher kann man sagen, dass das Geld wieder zu dem vereinbarten Zeitpunkt erhalten werden kann.

Die Risikogruppe, die als ausgewogen bezeichnet wird, macht daher schon eine Rendite von bis zu fünf Prozent möglich, die der Kunde für sich erzielen kann. Bei den eher windigen Geschäften, bei denen das Risiko der Anlage daher auch am höchsten ist, wird dagegen schon eine Rendite von bis zu 8,8 Prozent möglich. Die Frage ist hier natürlich, ob man das hohe Risiko als Geldgeber denn nun wirklich eingehen möchte, oder ob dies nicht doch etwas zu viel des Guten ist.

Die Sicherheit der Lendico Anlage

Neben der Rendite muss aber auch ganz klar darauf hingewiesen werden, dass sie in Verbindung zu einem nicht zu leugnenden Risiko steht. Dieses Risiko zeigt sich dann vor allen Dingen in der Tatsache, dass es sich eben um private Personen handelt. Zwar kam es in dieser Hinsicht nach den Angaben des Unternehmens selbst noch nie zu schlimmeren Schwierigkeiten. Doch es kann auf der anderen Seite eben doch keine klare Garantie dafür ausgesprochen werden, dass der Kreditgeber sein Geld zu dem vereinbarten Termin wieder ganz und gar in den eigenen Händen hält. E

s ist hier also die Abwägung zwischen den beiden Faktoren, die zu den gewünschten Resultaten in jeglicher Hinsicht führen soll. Es handelt sich also auf keinen Fall um eine durchweg sichere Anlage, in die man nun sofort das ganze Geld investieren sollte. Doch wer einen Teil des Geldes dazu verwenden möchte, um wirkliche Gewinne damit erzielen zu können, der findet in der Lendico Anlage eine durchaus legitime Möglichkeit dafür.

Konditionen und Regulierung der Lendico Anlage

Das Unternehmen selbst versucht den Ablauf der Kreditvergabe dabei so gut wie nur möglich zu koordinieren und zu kontrollieren. Gerade dies mag einer der wichtigsten Gründe dafür sein, dass das Konzept an und für sich bis zu diesem Zeitpunkt so erfolgreich sein konnte. Auf der anderen Seite kann auch durch die Regulierung das Risiko am Ende nicht ausgeschlossen werden, dessen sich beide Seiten natürlich bewusst sein sollten. Die Laufzeiten der einzelnen Kredite schwanken dabei ebenfalls sehr deutlich.

Bereits ab einem Zeitraum von nur sechs Monaten ist es möglich, einen Kredit über die Lendico Anlage zu vergeben. Auf der anderen Seite kann dieser Zeitraum auf bis zu fünf Jahre verlängert werden, womit auf der anderen Seite natürlich auch das Risiko in einem gewissen Maße steigt. Gleichzeitig ist es ab einem Betrag von nur 1.000 Euro möglich, direkt in das Geschäft einzusteigen. Wer mehr Geld zur Verfügung hat, der kann über die Lendico Anlage sogar bis zu 30.000 Euro investieren. Wenn man nun von der zu erwartenden Rendite bei einer gewissen Risikogruppe ausgeht, so ergibt sich daraus eine nette Verzinsung.

Rendite zwischen 2 und 8 Prozent
Laufzeit zwischen 6 und 60 Monaten
Anlage zwischen 1.000 und 30.000 Euro
Gebühr zwischen 0,25 und 4 Prozent

Deine Meinung ist uns wichtig

*