Online Broker – BDSwiss erweitert das Portfolio

Ursprünglich drückte das Unternehmen BDSwiss nur dem Onlinemarkt für binäre Option seinen Stempel auf. Jetzt hat der Broker sein Sortiment erweitert und möchte Trader ebenfalls im Bereich Forex und CFD unterstützen.

Das muss eindeutig als gute Nachricht angesehen werden, da sich BDSwiss schon durch den Handel mit binären Optionen, ein Markt voller schwarzer Schafe, als vertrauensvoller Partner bewiesen hat. Doch neben diesem berechtigten Vertrauensvorsprung stehen noch einige weitere Gründe für BDSwiss und das erweiterte Portfolio des Brokers.

Eckdaten zum Forex Handel bzw. CFD Handel bei BDSwiss

Im Branchenvergleich erscheinen auch die Konditionen für den Devisenhandel sehr positiv. Der geringste Spread (die Gebühren für den Handel) beginnt schon bei 1,2 pips. Viele andere Broker starten hier erst ab einem Wert von 2 pips.

BDSwiss mit vielen Trading Optionen

BDSwiss mit vielen Trading Optionen

Ein „pip“ beschreibt dabei eine Änderung in der vierten Stelle nach dem Komma. Bei einer Standardlotgröße (100.000 Einheiten) würde dies bei Euro oder US-Dollar einer Abweichung von 12 Währungseinheiten entsprechen. Die Lotgröße muss also ebenso beachtet werden. Auch hier scheint BDSWiss sehr flexibel zu sein. Es kann in Losgrößen von 0,01 gehandelt werden, sprich in 1000er Schritten.

Neulinge auf dem Forexmarkt fragen sich nun natürlich, ob sie 1000 Euro oder einen ähnlichen Betrag für einen Handel einsetzen müssen. Das ist selbstverständlich nicht der Fall.

Durch die Hebelwirkung (Leverage) muss nur ein geringer Anteil des später gehandelten Summe hinterlegt werden (Margin). Erfahrenen Tradern und Anfängern können wir auch bezüglich dieser Kennzahl eine gute Nachricht mitgeben: BDSwiss ermöglicht einen Hebel von bis zu 1:1400. Der Branchenstandard ist eher 1 zu 1000. Um also mit 0,01 eines Standardlots zu handeln, müssen nur etwas mehr als 71 Cent eingesetzt werden.

Gehandelt wird mit dem sehr verbreiteten und bewährten Meta Trader 4 bzw. je nach Wahl mit einem Webtrader oder einer passenden App. Das gesamte Konzept von BDSWiss scheint darauf abgestimmt zu sein, einer der besten Forex und CFD Broker auf dem Markt zu werden. Wenn wir die Erfolge bei den binären Optionen betrachten, dann handelt sich durchaus um ein Ziel in Griffweite.

Hinweis: Zu einem ähnlichen positiven Ergebnis kommt auch eine bekannte Webseite, welche genaue Analysen zur Redlichkeit von Brokern durchführt. Gemäß dieser Analyse zählt BDSwiss laut Betrugstest.com zu den drei besten Brokern.

Der Einsatz der Analysemethoden auf dem Forexmarkt

Hinweis: Zu Anschauungszwecken vereinfachen wir hier die diversen Analysemethoden! Die Finanzmärkte sind grundsätzlich schwer zu prognostizieren und es müssen nicht immer diese dargestellten Ergebnisse eintreten!

Im Ratgeber zum Online Trading gibt es einen Überblick über weitere Tipps und Infos zum Forex Handel. An dieser Stelle beschreiben wir kurz die mögliche Vorgehensweise bei einem Forex Trade.

Genaue Analyse für hohe Gewinne

Wichtig: Hohe Rendite-Chancen bei BDSwiss

Um einige Tipps für den Forexhandel mit BDSwiss geben zu können, beschreiben wir in groben Zügen den Tag eines Traders und wie vorgegangen werden kann, um Gewinne zu erzielen. Am Vormittag, vielleicht nicht allzu früh, wird die Zeitung aufgeschlagen. Dort findet sich die Aussage einer wichtigen politischen oder wirtschaftlichen Figur, dass die Exportquote der EU gesteigert werden soll.

Isoliert betrachtet, resultiert dieses Bestreben in einer Schwächung des Euros. Der Markt wird aus dieser fundamentalen Analyse ein Sinken des Euro-Kurses schließen. Damit wird die grundsätzlich Kursrichtung für den Tag klar. Am Ende des Tages sollte es für 1 US-Dollar mehr Euros geben als zu Beginn des Tages.

Eine Handelsposition auf dem Devisenmarkt wird aber selten einen ganzen Tag gehalten. Der Trader schmeißt aber seine Programme an und beginnt eine technische Chartanalyse.

Er sucht dabei nach Mustern, die er oder sie schon zuvor bei fallenden Kursen beobachten konnte. So werden als simpler Indikator vielleicht die Bollinger Bänder eingesetzt. Da ein grundsätzlicher Trend nach unten vorherrschen sollte, kann eine kurze Kurssteigerung und eine Annäherung an das obere Band den Startschuss für das Handeln geben.

Die Position wird Short eröffnet, der Kurs fällt wie erwartet und nachdem er beinahe das untere Band erreicht hat, wird die Position wieder geschlossen und der Gewinn eingefahren. So leicht könnte es gehen und dank der günstigen Konditionen von BDSwiss bleibt auch viel des Gewinns auf dem eigenen Konto zurück.

  • Tipp: Je höher der Spread ist, desto mehr Kapital muss eingesetzt werden, damit sich der Handel am Ende lohnt. Der geringe Spread von BDSwiss erhöht also nicht nur die Gewinne, sondern verringert auch notwendige Risiko um diese zu erzielen!

Quelle und Details: http://www.mytoday.at/bdswiss-binaere-optionen-broker-im-test/

Deine Meinung ist uns wichtig

*