Patenschaft übernehmen für ein Kind – Kosten, Verantwortung

Nicht alle Länder der Erde leben in einem Wohlstand, wie er in Deutschland üblich ist.

Armut ist in vielen Ländern ein großes Problem, das es unmöglich macht, Kindern und Jugendlichen Bildung und Gesundheit zu gewähren. Daraus entsteht ein Teufelskreis, der dazu führt, dass ohne fremde Hilfe die wirtschaftliche Situation der Länder nicht besser werden kann.

Wie kann ich eine Patenschaft übernehmen?

Zahlreiche Vereine und Hilfsorganisationen sammeln deswegen Spenden, um in armen Ländern etwas zu bewegen und die Menschen zu unterstützen, die dort leben. Viele Menschen, die Geld spenden können, sorgen sich um die Transparenz und die mangelnde Persönlichkeit der Hilfsorganisationen. Sie fürchten, dass ihr Geld nicht an den versprochenen Stellen eingesetzt wird.

Patenschaft: Nicht nur finanziell

Patenschaft: Nicht nur finanziell

Patenschaft als Alternative

Eine Patenschaft für ein Kind ist deswegen eine schöne Alternative, Geld zu spenden. Eine solche Patenschaft beginnt damit, dass sich der Spender an eine Hilfsorganisation wendet, die eine solche Patenschaft anbietet. Sie müssen ein Formular ausfüllen, in dem Sie nicht nur Ihre Daten angeben, sondern auch, für welche Kinder Sie eine Patenschaft übernehmen würden.

Eine solche Patenschaft hat gegenüber einer klassischen Spende viele Vorteile:

  • Persönlichkeit
  • Kennenlernen einer fremden Kultur
  • ggf. direkter Kontakt mit dem Patenkind
  • Informationen über Erfolge und Fortschritte

Der Ablauf – Wie kann ich eine Patenschaft für ein Kind abschliessen?

Nachdem Sie eine Patenschaft für ein Kind abgeschlossen haben, erhalten Sie per Post ein Foto Ihres Patenkindes und einen umfassenden Steckbrief. Dieser enthält Informationen zum gesundheitlichen Zustand, zur Situation in Sachen Bildung, Familie und Wohnort und sorgt dafür, dass Sie die Lebensumstände genau kennenlernen.

Persönlicher Kontakt zum Patenkind

Während der Zeit, in der Sie sich als Pate engagieren, können Sie oftmals zu Ihrem Patenkind persönlichen Kontakt aufnehmen. Damit ist vor allem die Briefpost gemeint, denn die Kinder freuen sich immer, wenn Sie Post ihrer Paten erhalten, die aus einer für sie fremden Welt kommt.

Kann ein Kontakt zu meinem Patenkind möglich sein?

Leider ist der Kontakt nicht immer möglich. Das richtet sich ganz nach dem Kind selbst. Nicht selten werden in Hilfsorganisationen auch Kinder betreut, die Gewalterfahrungen gemacht haben oder an Krankheiten leiden. Auch dann, wenn ein persönlicher Kontakt nicht möglich ist, werden Paten regelmäßig über die Fortschritte ihrer Patenkinder informiert.

Welche Informationen bekomme ich bei einer Patenschaft?

Die meisten Hilfsorganisationen senden einmal im Jahr einen umfangreichen Bericht, der beschreibt, wie die Maßnahmen der Projekte vor Ort voranschreiten. Natürlich können Sie sich auch selbst vom aktuellen Stand der Projekte überzeugen. Für Patenkinder ist es eine aufregende Erfahrung, ihre Paten persönlich kennenzulernen, sodass eine Reise an den entsprechenden Ort durch die Organisationen unterstützt wird.

Finanzielle Aspekte – Wieviel kostet eine Patenschaft?

Eine Patenschaft für ein Kind kostet im Jahr zwischen 300 und 400 Euro, wobei der Betrag meist auf monatliche Beiträge geteilt wird. Dabei fließt der Größte Teil in die Entwicklung des Kindes und ein kleiner Teil in die Kosten, die der Organisation durch Werbemaßnahmen entstehen. Das Kind erhält die finanzielle Unterstützung nicht persönlich.

Wie werden die Gelder eingesetzt?

Um eine gute Gesundheit, Bildung und Versorgung zu erreichen, muss sich vor allem das Umfeld des Kindes verändern. Das bedeutet, dass die Spenden vor allem in den Bau von Bildungseinrichtungen und in die medizinische Versorgung fließen.

Unterstützung für Familien mit Versorgung

Die Familien der Kinder werden insofern unterstützt, dass sie genügend Lebensmittel und eine Versorgung mit sauberem Wasser erhalten, mit dem sie ihre alltäglichen Aufgaben bewältigen können. Die finanzielle Unterstützung ist also nicht nur von kurzer Dauer, sondern wird nachhaltig eingesetzt, um einen möglichst langen Nutzen davon zu erzielen.

Die Dauer einer Patenschaft

Wenn Sie eine Patenschaft mit einem Kind eingehen, dauert diese nicht ein Leben lang an. Das richtet sich nach den konkreten Hilfsprojekten, die sich nicht selten nur auf eine bestimmte Altersgruppe beziehen. Sie haben über die Patenschaft hinaus dennoch die Möglichkeit, mit Ihrem Patenkind in Kontakt zu bleiben und es auf andere Art und Weise weiterhin zu unterstützen.

Wann wird die Patenschaft beendet?

Sie können Ihre Zuwendungen zu jeder Zeit beenden und sind nicht vertraglich an eine Zahlung gebunden. Andererseits kann es aber auch vorkommen, dass Ihr Patenkind zu jeder Zeit aus dem Patenprogramm abgemeldet wird. Das kommt beispielsweise vor, wenn die Familien über größere Strecken umziehen. Die Patenschaft ist dann beendet und Sie können entscheiden, ob Sie Pate für ein anderes Kind werden möchten.

Anbieter – Wo kann ich eine Patenschaft übernehmen?

In Deutschland gibt es verschiedene Hilfsorganisationen, die eine Spende in Form einer Patenschaft ermöglichen. Dazu zählen unter anderem World Vision, Plan – Gib Kindern eine Chance und die Kindernothilfe. Alle Organisationen bieten ihre Programme zu unterschiedlichen Konditionen an. Auch in Österreich gibt es mehrere Anbieter, die eine Patenschaft ermöglichen.
Eine Patenschaft ist eine gute Alternative zur herkömmlichen Spende, denn Sie haben hier die Möglichkeit für einen persönlichen Kontakt. Außerdem können Sie selbst sehen, was Ihre Spende bewirkt und wie diese einem Kind zu einem besseren Leben verhilft.

Deine Meinung ist uns wichtig

*