Social Trading Vorteile & Chancen

Effizientes Handeln erfordert vor allem im Daytrading Bereich viel Informationsbeschaffung und Analyse. Schon dieser einfache Umstand bringt ein wichtiges Problem mit sich. Die Kosten um Informationen zu beschaffen, sind in zeitlicher und finanzieller Hinsicht sehr hoch. Eigentlich müsste das Trading Ergebnis erst einmal diesen Aufwand einspielen, bevor man tatsächlich von Gewinnen sprechen kann.

Dann kommt aber noch hinzu, dass mehr Information absolut keinen Garant für Erfolg beim Spekulieren bzw. Handeln darstellt. Aus diesem Grund sind viele private Trader immer wieder auf der Suche nach Möglichkeiten, welche ihre Entscheidungsfindung und ihre Trades optimieren. Eine neuartige Lösung wäre es nicht nur alleine nachzudenken, sondern gemeinsam mit Social Trading passende Strategien zu entwickeln.

Was ist Social Trading genau?

Es werden die Strategien von anderen, erfolgreichen Tradern als Orientierungshilfen heran gezogen. Auf diversen Plattformen im Netz stellen Experte ihre eigenes Trades oder ihr Portfolio öffentlich zur Verfügung.

Die Nutzer können dann die Aktionen kopieren, den Vorbildern eigenes Kapital zum managen zur Verfügung stellen oder Zertifikate (Wikifolio) für die Einsicht in das Portfolio erwerben und es selbst nachbauen.

Gute Rendite-Chancen bei Social Trading

Gute Rendite-Chancen bei Social Trading

Die Anwender dieses Systems profitieren von der Sozialisierung des Wissens bzw. vom Wissenstransfer. Die sogenannten Bereitsteller erhalten günstigere Konditionen auf den Portalen, Gewinnanteile oder andere Vergütungen.

Es entsteht im Idealfall also eine Win-Win-Win Situation, da eben auch die Internetportale durch das Socal Trading eine Rendite erzielen. Eine sehr soziale Sachen, wenn sie aus dieser Perspektive betrachtet wird.

Quelle: http://www.trend.at/finanzen/boerse/social-trading-wikifolio-5829656

Das Social Trading kann für mehrerer verschiedene Anlageprodukte genutzt werden. Beim Investieren in klassische Aktien bietet dieses „Trading 2.0“ Vorteile bei der Zusammenstellung des eigenen Portfolios. Aber auch im Daytrading Bereich mit CFDs, Devisen oder binären Optionen stellt es sich als hilfreiches Instrument heraus.

Welche genauen Vorteile bietet Social Trading?

Grundsätzlich lässt sich der größte Vorteil des Social Trading über ein Zitat des legendären Ökonomen John Maynard Keynes erfassen:

„Das Geheimnis des erfolgreichen Börsengeschäftes liegt darin, zu erkennen, was der Durchschnittsbürger glaubt, dass der Durchschnittsbürger tut.“

Da meist Privatanleger als Bereitsteller ihres Wissens fungieren, kann jeder Nutzer dieser Informationen eher erkennen was die durchschnittliche Meinung zu den Kursentwicklungen oder einem funktionierendem Portfolio ist. Keynes hätte unbestreitbar dieses Instrument empfohlen, wenn es zu seinen Zeiten schon existiert hätte. Die modernen Technologie verwirklicht gewissermaßen seine Vision.

Hinweis: Darüber hinaus ist sogar die Anzahl der Follower eines Bereitstellers bekannt. Wer viele Fans besitzt, die ihm Vertrauen, steht auch in der durchschnittlichen Meinung hoch im Kurs. Das Prinzip von Keynes wird sogar auf einer ganz neuen Ebene durch Social Trading verfolgt.

Weitere Vorteile von Social Trading

  • Teure Informationsbeschaffung entfällt größtenteils
  • Zeitaufwendige Informationsbeschaffung entfällt größtenteils
  • Portfolios von großen Anlegern können proportional mit viel weniger Kapital nachgebaut werden

Tipp: Eine genauere Betrachtung einzelner Plattformen für das Social Trading findet sich hier.

Welche Nachteile bzw. Risiken müssen Beachtung finden?

Natürlich ist auch das Social Trading kein Erfolgsgarant und die Vorbilder nicht unfehlbar. Das liegt in erster Linie an einem Problem, mit dem alle Trader zu kämpfen haben:

„Was in der Vergangenheit passierte, muss sich nicht zwangsläufig in der Zukunft wiederholen!“

Nur weil ein bestimmter Bereitsteller in der Vergangenheit erfolgreich war, muss sich seine Gewinn-Strähne nicht in der Zukunft fortsetzen. Diesen Grundsatz muss jeder Follower immer im Hinterkopf behalten.

Hinweis: Ähnliches gilt aber auch für Fonds und sich der Gnade eines Fondsmanagers auszusetzen ist im Prinzip die 1.0 Version des Social Trading. Gute Fonds, die hohe Renditen erzielt haben, werden immer ganz stark beworben, während die schlechten einfach verschwinden. Dadurch entsteht der Eindruck, dass Fonds eine sehr lukrative Anlageform sind. Ganz ähnlich verhält es sich beim Social Trading. Wenn die Performance eines Traders abnimmt, verschwindet er sehr schnell von der Bildfläche.

Deine Meinung ist uns wichtig

*