Versteuerung der Pension – Worauf achten bei Sonderzahlungen & Lohnsteuer

Um in Österreich eine korrekte Versteuerung der eigenen Pension durchzuführen, sollte man sich rechtzeitig über die geltenden Bedingungen informieren.

Je nach Berechnungsgrundlage erhalten Arbeitnehmer eine unterschiedliche Pensionshöhe – Die Bezieher von einer Pension in Österreich werden als Pensionisten bezeichnet. Zur korrekten Versteuerung kann man entweder beim Finanzamt oder bei einem Steuerberater nachfragen – Die wesentlichen Punkte haben wir hier zusammengefasst.

Welche Pensionen unterliegen der Einkommenssteuer?

Hierzu zählen die Pensionen aus der Sozialversicherung und Pensionen vom Bund oder der Bundesländer. Diese gelten als Einkunft aus nichtselbstständiger Arbeit und unterliegen daher der Enkommenssteuer.

Abzug der Lohnsteuer von der Pension

Die Stelle welche die Pension auszahlt, behält die Lohnsteuer von der Pensionssumme ein. Die Berechnung erfolgt hierbei nach dem Einkommenssteuertarif. Sollte die Jahrespension die Höhe von 12.095 Euro nicht übersteigen, ist keine Lohnsteuer zu zahlen. Weiters nicht fällig ist die Lohnsteuer bei einem Alleinverdienerabsetzbetrag und falls die Pensionshöhe ohne Kinderzuschlag hierbei die Summe von 13.092 Euro nicht übersteigt.

Wie werden die Sonderzahlungen bei der Pension versteuert?

Forex: Hohe Rendite Chancen

Forex: Hohe Rendite Chancen

Hierbei erfolgt eine fixe Versteuerung mit einem Steuersatz von 6 %. Vorab werden die Beiträge für die Krankenversicherung abgezogen. Wichtig: Sonderzahlungen müssen nur dann versteuert werden, wenn der Wert/Summe 2100  e übersteigt. Die Summe von 620 Euro bleibt in jedem Fall steuerfrei.

  • Bezug mehrerer Pensionen: Diese werden gemeinsam versteuert. Zuständig hierfür ist die Stelle, welche den größten Anteil der steuerpflichten Pension auszahlt.

Firmenpensionen: Nach Ablauf des Jahres wird hierbei eine Arbeitnehmerveranlagung durchgeführt. Für Fragen dazu am besten an die Firma/Betriebsrat wenden. Die gemeinsame Versteuerung der Pensionen wird hierbei nicht durchgeführt.

Wie werden Pensionen in der Arbeitnehmerveranlagung behandelt?

Hierbei werden Mehrfachpensionisten und einzelnen Pensionen gleichgestellt- Die Pensionssumme wird zusammengerechnet.

  • Vorauszahlungen: Sollte eine Nachzahlung den Betrag von 300 Euro übersteigen, kann man eine Vorauszahlung durchführen. Dadurch kann man sich im Rahmen der Versteuerung von Pensionen die Nachzahlungen für das bereits laufende Jahr ersparen. Für konkrete Fragen hierzu am besten direkt an die Stelle wenden, die die Pension auszahlt (z.b. die PVA).

Wie hoch ist der Pensionistenabsetzbetrag in Österreich?

Die Berücksichtigung des Absetzbetrages von 400 € erfolgt durch die auszahlende Stelle automatisch. Bei Pensionsbezügen über 25.000 Euro gibt es diesen Absetzbetrag nicht.

Welche Pensionsarten & Pensionsanspruch gibt es in Österreich?

  • Alterspension: Anspruch auf die Alterspension besteht bei Frauen ab dem 60. Lebensjahr, für Männer besteht der Anspruch auf Alterspension ab dem 65. Lebensjahr Personen, die for dem 01.01.1955 geboren sind, können hier für sie günstigere Bestimmungen des APG (Allgemeinen Pensionsgesetztes) nutzen.
  • Vorzeitige Alterpensionen bei langer Versicherungsdauer: Bei schon früherem Erreichen der langen Versicherungsdauer, kann es bereits vor dem 60. bzw. 65. Lebensjahr zum Anspruch auf die Pension  kommen.
  • Korridorspension: Diese kann ab Vollendung des 62. Lebensjahres in Anspruch genommen werden, jedoch nur dann, wenn mindestens 37,5 Versicherungsjahre vorliegen/nachgewiesen werden.
  • Schwerarbeitspension: Damit kann die Pension auf Antrag ab dem 60. Lebensjahr angetreten werden;  sowohl für Männer als auch für Frauen erfolgen, wenn Schwerarbeit nachgewiesen werden kann
  • Berufsunfähigkeits-, Invaliditäts- und Erwerbsunfähigkeitspension: Ein Anspruch auf diese Pensionsart besteht wenn:

–> die Berufsunfähigkeit oder Invalidität mehr als sechs Monate lang andauert
–> eine Mindestanzahl an Versicherungszeiten vorliegt
–> die Voraussetzungen für eine vorzeitige Alterspension nicht erfüllt sind.

Für konkrete Fragen zu einzelnen Pensionsarten, dem Anspruch auf Pension in Österreich bzw. die Versteuerung ist es empfehlenswert, sich direkt an die jeweilige Stelle oder das Finanzamt zu wenden. Auch der Betriebsrat ihrer ehemaligen Firma bzw. der Arbeitgeber sollte hier entsprechende Auskünfte erteilen können.

Deine Meinung ist uns wichtig

*