Yoga Wien

Yoga bedeutet so viel wie zusammenbinden oder anspannen. Heute wird unter Yoga eine ursprünglich indische Lehre verstanden, die eine Vielzahl geistiger und körperlicher Übungen, Meditation und Askese umfasst. Das moderne Yoga ist bereits seit mehreren Jahren eine Trendsportart, die sich immer größer werdender Beliebtheit auf der ganzen Welt erfreut.

Die Yoga Philosophie: Im Gegensatz zu einer landläufigen Meinung stammt Yoga nicht aus Japan, sondern kommt ursprünglich aus Indien. Die Wurzeln der yogischen Philosophie und Sportart sind deshalb im Hinduismus und in Teilen auch dem Buddhismus zu finden.

Im Kern der Yoga-Philosophie geht es darum, den einzelnen Menschen (das Individuum) als Reisenden wahrzunehmen, welcher sich in einer Hülle, dem Körper, befindet. Der Körper soll also nichts weiter sein als ein Transportmittel, welchem sich der Geist bedient.

Dem Kern dieser Philosophie und Weltanschauung haben sich auf der ganzen Welt Menschen aus allen Ländern verschrieben. Allerdings ist Yoga nicht mit einer Religion gleichzusetzen. Es ist vielmehr eine Philosophie, der sich Menschen verschiedener Religionen anschließen. Die Motivation des Yoga besteht darin, spirituelle Ziele zu verfolgen, um zur Erleuchtung (Moksha) zu gelangen.

Der moderne Yoga

 Yoga Studio in Wien


Yoga Studio in Wien

Der moderne Yoga ist keine einheitliche Lehre. Es handelt sich vielmehr um verschiedene Strömungen, deren Gemeinsamkeit darin besteht, dass sie den Schwerpunkt auf praktischen Yoga legen.

Deshalb steht die Durchführung der durch die Philosophie entstandenen meditativen Übungen im Fokus. Die Philosophie und Weltanschauung nimmt nur eine Nebenrolle ein, die allerdings in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen hat.

Moderner Yoga ist deshalb vorrangig körperbezogen und wird von einigen ausschließlich als Sport genutzt. Yoga wird vor diesem Hintergrund als inidividuelle Bereicherung betrachtet, die einen angenehmen Effekt auf die Entwicklung der Persönlichkeit hat.

Die Anzahl der Verhaltens- und Lebensvorschriften ist im modernen Yoga deshalb besonders gering. In einigen Schulen wird gänzlich hierauf verzichtet oder diese werden ausschließlich zur Unterstützung des Trainings eingesetzt.

Yoga und Gesundheit

Die praktischen Yoga Übungen haben einen nachweislich positiven Effekt auf die menschliche Gesundheit. Dieser beschränkt sich nicht nur auf den Körper, sondern erstreckt sich auch auf den Geist. Denn durch den meditativen Charakter der Übungen wird ebenfalls die psychische Gesundheit gefördert und trainiert.

Mit Yoga lassen sich (von der Schulmedizin anerkannt) die Beschwerden einiger Krankheiten wie Durchblutungs- oder Schlafstörungen, Nervosität, Angstzustände, Depression sowie chronische Kopf- und Rückenschmerzen dauerhaft lindern. Einige Krankenkassen beteiligen sich deshalb direkt oder indirekt an Yoga. Hier gilt allerdings eine Einzelfallprüfung, sodass sich keine grundsätzlichen Aussagen über die Erstattungsfähigkeit treffen lassen.

Yoga Übungen fördern neben der physischen Kraft auch den Gleichgewichtssinn und die Flexibilität des Körpers, sodass auch die Bewegungsfähigkeit erhöht wird. In Wien werden sämtliche Yoga Praktiken angeboten, sodass es nicht schwer fallen sollte, ein gutes Yoga Studio in Wien zu finden.

Yoga Anbieter in Wien

  • ONE Yoga Wien | Lindengasse 38, 1070 Wien | +43 503 4876284
  • Yogazentrum Ganesha | Alserbachstraße 2, 1090 Wien | +43 664 4027358
  • Yogawerkstatt im Hof | Große Mohrengasse 23, 1020 Wien | +43 699 11605147
  • YOGAZENTRUM PUREYOGA | Einwanggasse 12, 1140 Wien | +43 699 81599283
  • YOGAlounge | Seidlgasse 30, 1030 Wien | +43 676 4137215

Deine Meinung ist uns wichtig

*