Geld verdienen – Lego verkaufen – 10 der teuersten Lego-Sets

Lego verkaufen – so viel ist das alte Spielzeug noch wert

Lego- und Duplo-Steine gibt es in unglaublich vielen Haushalten immer noch zu finden. Vielleicht stammen sie von den Kindern oder aus der eigenen Kindheit. Wer sie nicht mehr benutzt, möchte die Steine meist verkaufen, da sie viel Platz einnehmen. In ihrer Anschaffung waren die intelligenten Steine jedoch meist extrem teuer. Viele Menschen wollen sie daher nicht einfach entsorgen oder verschenken, sondern auch wieder verkaufen. Es gibt sogar einige Modelle, die richtig viel Geld durch Sammler eingebracht haben. Doch was sind die Steine heute tatsächlich noch wert? Wo können die Steine überhaupt verkauft werden? Wo findet man den passenden Käufer oder gar einen Sammler und worauf sollte man in jedem Fall achten?

10 der teuersten Lego-Sets

  • 1. Ultimatives Millenium Falcon Sammlermodell
  • 2. Taj Mahal
  • 3. Grand Carousel
  • 4. Freiheitsstatue
  • 5. Mr. Gold
  • 6. Death Star II
  • 7. Imperial Star Destroyer
  • 8. Eiffelturm
  • 9. Café Corner
  • 10. Market Street

Die Preise für die teuersten LEGO Sets bewegen sich zwischen 4500 Euro und 1400 Euro – Wer für eine Option auf eine langfristige Geldanlage setzt oder selbst Sammler ist sollte sich zum aktuellen Marktwert der Sets informieren.

Echte Evergreens

Wenn es um Kinderspielsachen geht, gehört Lego wohl zu den bekanntesten und beliebtesten Spielsachen, die es gibt.

Doch auch wenn man die Spielsteine als Kind geliebt hat, irgendwann wird man erwachsen und lässt auch Lego hinter sich. Viele Menschen haben jedoch viel Lego angehäuft und wissen nicht, was sie mit den Steinen nun tun sollen. Vielleicht haben sie selbst als Kind damit gespielt oder die eigenen Kinder haben es geliebt.

Auf dem Flohmarkt wollen nur die wenigsten herumstehen. Dies ist zwar eine Möglichkeit, doch sie fordert Zeit und Energie und mitunter auch sehr gute Nerven…
Aus diesem Grund gibt es heute sogar spezielle Ankaufportale, die die Steine ankaufen. Sogar komplette Bausätze können dabei verkauft werden.

Geld verdienen mit Lego-Schätzen?

Ob es sich um zusammengewürfelte Steine oder ganze Modelle handelt, Lego und Duplo kann auch heute noch einen hohen Wert haben. Vielleicht gibt es zu den Modellen ja sogar auch noch Anleitungen? Dann können die Steine noch mehr Wert haben.

Prinzipiell gilt: Je besser der Zustand ist, desto besser wird am Ende auch der Preis sein. Die Steine sollten keine Verschmutzung aufweisen und ebenfalls nicht beschädigt sein. In diesem Fall kann der Gewinn maximiert werden.

Sollten einzelne Bauteile nicht mehr vorhanden sein oder die Steine nur wild durchgewürfelt aufbewahrt worden sein, kann man sie natürlich dennoch veräußern. Die Preise dafür sind genauso unterschiedlich wie die Käufer, die sich dafür interessieren. Ein Vergleich der Preise, die im Internet angeboten werden, ist eine gute Idee und kann ein wenig weiterhelfen, was die eigene Preisgestaltung betrifft.

Es ist außerdem zu empfehlen, die Steine vor dem Verkauf auf noch zu reinigen und eventuell nach Farben oder Größe ein wenig zu sortieren. Meist finden sich dadurch mehr Interessenten.

Wie kann der Wert der Sammlung ermittelt werden?

Wer ungenutzt Legosteine besitzt, die man nicht mehr benötigt, sollte über einen Verkauf nachdenken. Diese sind meist sehr wertvoll und können bei Sammlern sehr gefragt sein.

In den Kellern und Garagen vieler Menschen sind teilweise echte Schätze zu finden, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. Vor dem Verkauf sollte Lego zuerst einmal sortiert und begutachtet werden. Was hat man da eigentlich? Welche Modelle und Ausführungen?

Stockfoto-ID: 291052435 Copyright: Ekaterina79, Bigstockphoto.com

LEGO – Immer noch beliebt!
Stockfoto-ID: 291052435
Copyright: Ekaterina79, Bigstockphoto.com

Wer Lego- und Duplo-Steine besitzt, sollte diese voneinander trennen. Diese können nur sehr selten zusammen verkauft werden. Wer sich die Modelle und Steine genauer angesehen hat, sollte auch überprüfen, ob es dazu noch die passende Modellbauanleitung gibt.

Für Steine, die keine Anleitung mehr haben und auch nur einzeln vorhanden sind, werden meist Kilopreise bezahlt, die man im Netz herausfinden kann.

Generell können die Preise dafür stark variieren. Viele Menschen bietet Ware zwischen 250 Gramm und 5 Kilogramm an. Auch der Unterschied zwischen Lego Classic und Duplo spielt dabei eine Rolle. Im Internet findet man heute sogar spezielle Seiten, bei denen das Spielzeug online verkauft werden kann. So zum Beispiel bei:

  • zoxs.de
  • seller.at
  • 44bricks.com

Wissenswertes über Lego

Lego war und ist eines der beliebtesten Spielzeuge für Kinder. Fast jedes Kind aus Österreich und Deutschland hat oder hatte Lego zu Hause.

Man findet die Bausteine in verschiedenen Themenwelten wie beispielsweise Städte, Schiffe, Ritterburgen, Flughäfen und sogar Reitställe und Schlösser und Burgen. Lego bietet im Grunde alles an, wonach sich Kinder sehnen.

Selbst Erwachsene sind von Lego fasziniert und beschäftigen sich gerne zusammen mit ihren Kindern oder alleine mit den bunten Steinen. Sammler sind heute bereit viel Geld für spezielle Modelle aus der Vergangenheit auszugeben. Gehandelt wird Lego heute schon lange nicht mehr nur auf Flohmärkten, sondern vor allem im Internet. Unterschiedliche Anbieter stehen dafür zur Verfügung, doch auch spezielle Seiten findet man, bei denen man die bunten Steine zu einem fairen Preis verkaufen kann.

Echte Wertsteigerung

Lego erlebt teilweise eine unglaubliche Wertsteigerung. Dies liegt vor allem daran, dass das Spielzeug fast jeder aus seiner eigenen Kindheit kennt und gerne damit gespielt hat.

Für bestimmte Modelle findet man Käufer, die sich als echte Sammler bezeichnen und eine Menge Geld für Lego ausgeben. Lego ist auf der ganzen Welt beliebt und wird nicht nur in Europa, sondern sogar in Asien verkauft.

Auch bei anderen Sammlerstücken wie Kunstwerke und Oldtimer kennt man das Phänomen. Diese werden heute ebenfalls als Wertanlage betrachtet. Sogar ein teurer Wein kann am Ende viel Geld wert sein. Besonders wichtig ist dabei die Seltenheit. Modelle, die es ohnehin noch zu kaufen gibt, sind damit natürlich nicht gemeint. Viel mehr handelt es sich um Modelle, die es vor Jahrzehnten auf dem Markt gab und die auch jetzt noch gut erhalten sind.

Wer Lego auch heute noch als Geldanlage sieht, sollte vor allem interessante und limitierte Sets kaufen. Sehr beliebt ist dabei vor allem die Star Wars Ultimate Collector Serie.

Auch saisonale Sets, die sich zum Beispiel auf Weihnachten oder Halloween beziehen, können später auf dem Markt viel Geld wert sein. Oft findet man auch heute noch wahre Schätze auf den Flohmärkten. Irrelevant ist übrigens die Größte des Sets, denn auch kleine Sets können hohe Rendite bringen.

Wer Lego als Geldanlage sieht, dem sollte jedoch bewusst sein, dass es sich dabei um eine Anlage handelt, die sehr unsicher ist. Man kann sie in keinem Fall mit einer Aktie oder Goldanlage vergleichen.

Es gibt keine fixen Preise und niemand weiß, wie sich der Markt in der Zukunft entwickeln wird. Es kann am Ende also ebenso gut möglich sein, dass man später nicht mehr als den Einkaufspreis erhalten wird oder gar nichts mehr dafür bekommt, weil sich einfach kein Sammler finden lässt.

Wer ein paar Lego-Sets auf dem Dachboden findet, könnte sich bei dem einen oder anderen Modell überlegen, dieses aus Erinnerungsgründen aufzubewahren und den Rest zu verkaufen. Mit viel Glück bekommt man in ein paar Jahren einen viel höheren Ertrag und wenn nicht, hat man immer noch eine schöne Erinnerung an die Kindheit oder den Vater, die Schwester usw.

Worauf nun genau achten?

Wer sein Lego verkaufen will, sollte zuerst einen Blick ins Internet werfen und nachlesen, was seine Modelle heute wert sind. Sollte es sich um durchgewürfelte bunte Steine handeln, kann man diese zum Kilopreis verkaufen. Hierfür gibt es spezielle Sammler oder natürlich auch die Möglichkeit, sich auf den Flohmarkt zu begeben.

Vor dem Verkauf sollten die Steine gereinigt und kontrolliert werden. Auch nach der Modellanleitung sollte gesucht werden.

Schlussendlich sollte man unterschiedliche Plattformen und Anbieter nutzen, diese gut miteinander vergleichen und sich für die Variante des Verkaufs entscheiden, die einem am besten erscheint.

Fazit:Lego war und ist eines der beliebtesten Kinderspielsachen und wird heute auch von zahlreichen Erwachsenen verehrt. Wer Lego liebt, liebt das Spielzeug meist ein Leben lang.

Unterschiedliche Sets und Modelle können heute auch sehr hohe Preise erzielen.

Grund hierfür sind die Sammler, die vor allem für seltene Modelle und limitierte Auflagen viel Geld zahlen. Natürlich muss man auch bei den bunten Steinen zuerst einen Käufer finden, doch die Welt des Internets vereinfacht uns heute die Sache. Also ab auf den Dachboden und nachsehen, was man da noch so findet…!

Deine Meinung ist uns wichtig

*