Passives Einkommen in Östereich aufbauen 2019 – Online Geld verdienen

Die Möglichkeit, neben dem Beruf und somit dem Gehalt, auch noch ein weiteres Einkommen zu haben, ist natürlich besonders reizvoll. So lasen sich kleine und große Wünsche realisieren und vielleicht ein Polster für das Alter anlegen.

Trotzdem ist der entscheidende Faktor die Zeit. Nicht jeder hat die Möglichkeit, neben der eigentlichen beruflichen Tätigkeit noch einem Nebenjob nachzugehen. Die Antwort: ein passives Einkommen.

Dabei handelt es sich um Einkünfte, die aus einmaligen Handlungen entstehen. Sie sind im Laufe der Zeit stabil und bieten auch ohne weitere Arbeit die Möglichkeit, weitere Einkünfte zu generieren.

Besonders das Internet hat mit seinen vielen neuen Optionen die Grundlage für die Schaffung eines passiven Einkommens geschaffen.

Was genau versteht man unter einem passiven Einkommen?

Gerade bei Selbstständigen ist das passive Einkommen voll im Trend. Während man sich der eigentlichen Tätigkeit widmet, sorgt das passive Einkommen dafür, dass ganz unabhängig von der Auftragslage weiterhin Geld auf das Konto kommt.

Ein passives Einkommen entsteht meistens dann, wenn man beispielsweise einmalig einen Blog aufgesetzt hat, ein E-Book geschrieben hat oder etwa Fotos zum Verkauf in das Internet stellt.

Durch die Möglichkeit, dass diese Bereiche zusätzliche Einnahmen generieren, muss man sich nicht weiter mit großem Aufwand darum kümmern. Stattdessen wird das Einkommen konstant und ohne weitere Investitionen generiert.

Natürlich ist die verbreitete Ansicht, dass passives Einkommen ganz ohne eigene Arbeit entsteht, nicht korrekt. Stattdessen ist es so, dass einmalig Zeit in das Thema investiert werden muss. Danach ist es für das Einkommen nicht nötig, sich dauerhaft dieser Aufgabe zu widmen.

Stockfoto-ID: 306145678 Copyright: style-photographs, Bigstockphoto.com

Tipp: Umfassend zu den Möglichkeiten für Passives Einkommen informieren!
Stockfoto-ID: 306145678
Copyright: style-photographs, Bigstockphoto.com

Es kann jedoch sinnvoll sein – beispielsweise bei einem Blog – die Grundlage für das passive Einkommen weiter auszubauen der noch mehr zu vermarkten. Entscheidend ist, dass das passive Einkommen auch dann funktioniert, wenn man sich eine Woche oder einen Monat nicht darum kümmert. Dadurch wird es eine verlässliche und hilfreiche Möglichkeit, Einkommen auch in Zeiten mit einer ausgefüllten Auftragslage zu generieren.

Typische Beispiele für passives Einkommen in Österreich

Generell muss beim passiven Einkommen zwischen zwei verschiedenen Welten unterschieden werden: In der Offline-Welt sind Mieteinnahmen, Einkünfte aus Verzinsungen oder Aktien und ähnliche Ansprüche eine Form von passiven Einkommen.

Da hier in der Regel keine große Zeit oder Aufwendung investiert werden muss aber beständig Einkommen generiert wird, ist es eine perfekte Möglichkeit, auch ohne eigene Investition ein zusätzliches Einkommen zu generieren.

Die Wirklichkeit ist natürlich, dass der Handel mit Aktien oder das Eigentum von Immobilien nur einem kleinen Teil der Menschen zur Verfügung stehen. Daher wird heute beim Thema passives Einkommen vor allem von den Möglichkeiten im Internet geredet.

Das passive Einkommen aus dem Internet ist sowohl für Selbstständige als auch für Arbeitnehmer oder Senioren eine interessante Option. In der Regel handelt es sich hierbei um virtuelle Güter oder um Inhalte, die in Kombination mit Werbung zu einem beständigen und passiven Einkommen für die Besitzer werden. Einige Beispiele für etabliertes passives Einkommen sehen wie folgt aus:

Der eigene Blog: Wer über ein Thema informiert, Produkte beschreibt oder sonst mit einer eigenen Seite im Internet aktiv ist, kann viele Formen der Online-Werbung nutzen. Affiliate Marketing oder klassische Werbung per Google können dafür sorgen, dass schon die Besucher auf der eigenen Seite zur Basis für das Einkommen werden.

E-Books: Immer mehr Menschen entscheiden sich dazu, entweder ihre Kreativität oder das Wissen rund um bestimmte Themen in Form von Büchern niederzuschreiben. Die einfache Vermarktung im Internet erlaubt es, dass diese Bücher zu einem beständigen Einkommen für die Autoren werden – auch Jahre nachdem das Buch das erste Mal veröffentlicht wurde.

Stockfotos: Der Trend der Fotografie ist auch heute noch beliebt. Gleichzeitig sind im Netz viele Menschen und Unternehmen auf der Suche nach guten Bildern. Selbstgemachte Fotos lassen sich einfach über das Netz vermarkten und bringen ein beständiges Einkommen auf das eigene Konto.

Natürlich sind das nur einige Beispiele für die Möglichkeiten, die zur Generierung von einem passiven Einkommen zur Verfügung stehen. So schnell wie sich das Internet entwickelt, so viele neue Optionen stehen immer wieder zur Verfügung.

Wichtig ist, dass man sich mit den besten Möglichkeiten beschäftigt, da diese auch den einfachsten Zugang für Selbstständige, Senioren und einfache Arbeitnehmer bitten. Aber wie funktioniert das?

Passives Einkommen mit der eigenen Seite im Netz -Nischenseiten & Blogs

Eine der beliebtesten Methoden der letzten Jahre ist die eigene Homepage. Es gibt einen großen Bedarf an guten Inhalten und Informationen im Netz. Das führt dazu, dass immer mehr Menschen über ihre Erfahrungen informieren oder anderen interessanten Content in das Netz stellen. Wer so weit ist, kann den Blog mit Affiliate Marketing, also der Verlinkung zu Werbepartnern, aufbessern.

Wann immer nun ein Besucher durch einen interessanten Artikel auf einen Partnershop klickt und etwas kauft, sich bei einem Partner registriert oder eine Anfrage stellt, erhält der Besitzer der Webseite eine entsprechende Provision. Je mehr Besucher auf die Seite kommen, desto höher ist das mögliche Einkommen. Mit ein wenig Online Marketing, guten Inhalten und den passenden Partnern lässt sich so ein sehr lukratives Einkommen aufbauen, das im Laufe der Zeit wächst und nicht unbedingt Pflege benötigt.

Kreative Leistungen im Internet vermarkten

Ob nun Texte, Fotos oder Videos: Medien spielen im heutigen Internet eine wichtige Rolle. Gleichzeitig gibt es einen großen Bedarf seitens Unternehmen. Wer beispielsweise Fachtexte zu bestimmten Themen im Internet zum Verkauf stellt, kann diese gleich mehrfach vermarkten. Ähnliches gilt für Fotos. Ein Fotograf kann seine Schnappschüsse einfach bei spezialisierten Anbietern zum Verkauf stellen.

Wann immer Unternehmen nun auf diese Leistungen zugreifen, erhält der Fotograf oder Autor dafür eine entsprechende Provision. Je größer das Portfolio ist, desto mehr mögliche Einkünfte werden hier generiert.

So lässt sich das Hobby mit dem Aufbau eines passiven Einkommens verbinden. Ähnliches gilt für YouTube: Noch immer ist die Videoplattform eine tolle Möglichkeit, eigene Ideen zu vermarkten. Dank der Werbefunktion können die Aufrufe im Laufe der Zeit zu entsprechenden Werbeeinnahmen führen.

Das eigene Einkommen mit dem E-Book

Es ist heute so einfach wie nie zuvor, ein eigenes Buch zu schreiben und dieses auch über das Internet zu vermarkten. Nicht nur Amazon bietet hier eine riesige Reichweite, sondern auch viele andere Plattformen bieten gute Leistungen für Autoren an.

Dabei ist es egal, ob es sich um ein Fantasy-Buch handelt oder um einen Ratgeber zu bestimmten Themen. Am Ende geht es nur darum, dass ein Buch, ist es einmal geschrieben und im Internet, beständige Einnahmen einbringen kann. Man muss sich nicht um die weitere Vermarktung kümmern, sondern erhält regelmäßig die Einkünfte aus den Verkäufen. Natürlich steht auch die Möglichkeit offen, das Buch selbst über einen Blog oder über die sozialen Medien zu bewerben und somit die Verkäufe spürbar zu erhöhen.

Passives Einkommen – wie erfolgreich ist es wirklich?

Am Ende soll das passive Einkommen dafür sorgen, dass man auch ohne eigene Anstrengungen eine beständige Form von Einkünften hat. Die Prämisse ist dabei, dass keine weitere Zeit investiert werden muss. Das kann funktionieren – beispielsweise bei einem Blog – ist aber ein wenig kurz gegriffen. Stattdessen ist der große Vorteil von einem passiven Einkommen, dass die Pflege dieser Aktivitäten ganz nach dem eigenen Wunsch durchgeführt werden kann.

Es kann frei entschieden werden, wann man einen neuen Blog-Eintrag veröffentlicht oder die Aktivität im Online Marketing steigert. So oder so kann das Einkommen mit wenig Aufwand aufgebaut und im Anschluss ganz entsprechend der eigenen Kapazitäten weiter vermarktet ausgebaut werden. So entsteht der große Vorteil von Einkünften ohne zusätzliche Arbeit.

Deine Meinung ist uns wichtig

*